Reglement Super Dragrace Ramsen

1. Grundsätzliches, Ablauf, Wertung

Grundsätzlich sind die Regel gleich wie bei einem normalen Dragrace. Es wird auf Asphalt gefahren, die Strecke beträgt ca. 70 Meter. Gestartet wird parallel zu zweit, jeder Fahrer auf einer eigenen Fahrbahn. Wenn der Motor läuft und die Ampel auf Grün schaltet, läuft die Zeit und es wird gestartet. Gleichzeitig wir die Reaktionszeit gemessen, diese wird zur Hälfte bei der Wertung mitgerechnet. Wer zu früh startet, der Motor beim Start abstirbt, Pylonen überfährt oder allgemein seine Fahrbahn verlässt, scheidet aus. Pro Paarung gibt es zwei Läufe. Jeweils einmal auf der linken und einmal auf der rechten Fahrbahn. Bei Unentschieden gibt es einen Entscheidungslauf. Der Schnellere kommt in die nächste Runde. Nach dem ersten Lauf gilt die Zweiminutenregel. Das Motorrad muss nach zwei Minuten wieder startbereit sein, ansons-ten scheidet der Fahrer aus, unter anderem auch wegen Überhitzten der Motoren. Diese Regel liegt im Ermessen des Rennleiters und wird nicht diskutiert.

2. Technische Anforderungen

Das Motorrad muss über einen Schalldämpfer verfügen der 110db nicht überschreitet. Bei Fahrzeugen die mehr als zwei Räder besitzen muss zwingend ein Notaus vorhanden sein, der mit einer Reissleine mit dem Fahrer verbunden ist. Die Länge der Reissleine darf nicht mehr als 30 cm über den Lenker reichen. Das Fahrzeug muss über funktionierende Vorder- und Hinterradbremsen verfügen. Das Fahrzeug muss dicht sein. Es dürfen keine Flüssigkeiten austreten. Für Kühlerwasser ist bei Fahrzeugen ohne MfK ein Auffangbehälter zu montieren. Es wird jeweils vorgängig eine Technische Abnahme durch einen Sachkundigen stattfinden. Diese Technische Abnahme ist obligatorisch, bei Nichterscheinen wird die Teilnahme verwei-gert.

3. Fahrer, Kleidung

Während der Fahrt muss Motorradbekleidung getragen werden: Helm, Stiefel, Protektoren, Handschuhe, Crossbekleidung, Lederkombi oder Motorradbekleidung. Davon ausgenommen sind Mofas mit Strassenzulassung und die Teilnehmer der Stafette. Für diese Ausnahmen gilt Helm, gutes Schuhwerk und geschlossene Jacke. Ein Führerschein für die entsprechende Kategorie ist erforderlich.

4. Kategorien

Freitag: Infos folgen!

Samstag: Infos Folgen!

Die genaue Startzeit der jeweiligen Kategorie wird anhand der Teilnehmer festgelegt und kann im Moment noch nicht genannt werden. Die Bekanntgabe der Startzeiten für die jeweilige Kategorie wird ca. am 12 August der Fall sein.

Besten Dank für das Verständnis! Euer OK.

Für alle Kategorien ist eine Mindesteilnehmerzahl von 10 Personen erforderlich.


5. Rennjury

Sollten Fälle auftreten, die nicht im Reglement aufgeführt sind, entscheidet der Rennleiter. Diese Entscheide sind endgültig.

6. Fahrerlager

Jeder Fahrer hat sich sportlich, fair und tolerant zu verhalten. Den Anweisungen der Funktio-näre und der Hilfspersonen sind Folge zu leisten. Es ist zwingend vorgeschrieben, dass jedes Fahrzeug ohne MfK auf einer ölfesten Matte abgestellt wird. Das Gleiche gilt auch beim Be-tanken. Hin- und Rückfahrt zum Vorstart und im Fahrerlager sind in Schritttempo zu absolvie-ren. Motorenlärm, Notstromaggregate nach 22.00 Uhr sind nicht erlaubt. Nichtbefolgen der Vorschriften und Anweisungen wird mit sofortigem Ausschluss aus dem Dragrace geahndet.

7. Ausschluss

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, einem Fahrer die Teilnahme am Dragrace zu ver-weigern.

8. Verantwortung

Alle Teilnehmer fahren auf eigene Verantwortung und Gefahr. Es muss bei der Anmeldung ein Haftungsausschluss unterschrieben werden. Jeder registrierte Fahrer ist für das persönliche Erscheinen am Start selbst verantwortlich (es dürfen keine Fahrerwechsel stattfinden). Der Veranstalter lehnt gegenüber Fahrern und Helfern jede Haftung für Personen und Sachscha-den ab. Jeder Fahrer und Helfer ist allein für seine Versicherung verantwortlich.

9. Regel für Sicherheitsbereiche

Es darf sich nur in den dafür vorgesehenen Bereichen aufgehalten werden. Es ist verboten abgesperrte Bereiche zu betreten, davon ausgenommen sind Presseleute und Fotografen. Diese müssen vorgängig einen Haftungsverzicht unterschreiben und müssen mit einer Warn-weste gut sichtbar sein.

10. Rechtliches

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, den Ablauf des Dragrace zu verändern, zu ver-schieben oder abzusagen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.